Was ist eine Eileitererkrankung?

Eine Eileitererkrankung tritt auf, wenn die Eileiter blockiert oder beschädigt sind. Dadurch wird verhindert, dass die Eizelle den Eileiter hinunterwandert, um sich mit den Spermien zu treffen und von ihnen befruchtet zu werden.

Was verursacht Eileitererkrankungen?

Viele Fälle von Eileitererkrankungen werden durch Infektionen wie entzündliche Beckenentzündungen (PID), Blinddarmentzündungen und Peritonitis verursacht. Andere Ursachen für Eileitererkrankungen sind Endometriose und Verwachsungen, die den Eileiter vom Eierstock trennen können. Gelegentlich können Narben von Operationen die Eileiter beschädigen oder sie werden aufgrund einer Eileiterschwangerschaft oder aus einem anderen Grund entfernt. In einigen Fällen wurde der Eileiter aus empfängnisverhütenden Gründen absichtlich durchtrennt oder eine Frau wurde einfach ohne Eileiter geboren.

Was sind die Symptome?

Bei einigen Frauen mit blockierten/beschädigten Eileitern treten Symptome auf, bei anderen nicht. Zu den möglichen Symptomen gehören Bauchschmerzen, Fieber, ungewöhnlicher Scheidenausfluss und Schmerzen bei der Menstruation, beim Urinieren und Sex. Die Durchgängigkeit der Eileiter kann mit dem Hysterosalpingogramm oder HyCoSy getestet werden, wenn Farbstoff in die Gebärmutter injiziert und beim Eintritt in die Eileiter verfolgt wird. Diesen Service bieten wir auch in unserer Klinik an.

Wie beeinflusst die Eileitererkrankung die Fruchtbarkeit?

Wenn die Eizelle aus dem Eierstock freigesetzt wird, wandert sie durch den Eileiter in die Gebärmutter, wo sie sich mit den Spermien verbindet. Wenn der Eileiter blockiert ist oder fehlt, kann die Eizelle nicht in die Gebärmutter gelangen und kann daher nicht befruchtet werden.

Kann IVF durch Eileitererkrankungen verursachte Unfruchtbarkeitsprobleme behandeln?

Die häufigste Behandlung von Eileitererkrankungen ist die IVF, bei der die Eizellen aus den Eierstöcken entnommen und außerhalb des Körpers befruchtet werden. Die IVF ist die Fruchtbarkeitsbehandlung, die wir für Patientinnen mit einer Eileitererkrankung anbieten, da die Eizellen aus den Eierstöcken entnommen werden müssen, um befruchtet werden zu können.

Unsere IVF-Behandlungen beruhen auf dem Prinzip der natürlichen Auslese, um Eizellen von höchster Qualität zu gewinnen, und nicht auf Quantität. Unser Ziel ist es, durch den Einsatz niedrigerer Medikamentendosen eine frauenfreundliche Behandlung mit verbesserten Gesundheitsresultaten für Mutter und Kind anzubieten.

Welche Behandlung für Sie die richtige ist, hängt von verschiedenen Faktoren wie Ihrem Alter und Ihrer Ovarialreserve ab, aber eine/r unserer Ärzte/innen kann Sie über die beste Behandlungsoption beraten und auf der Grundlage eines Scans und Ihrer Krankengeschichte einen maßgeschneiderten Behandlungsplan erstellen.

Wir bleiben offen und sind bereit, Ihnen zu helfen!

Wir möchten unseren Patientinnen versichern, dass wir für alle unsere nationalen und internationalen Patientinnen vollständig geöffnet bleiben und Sie weiterhin zur Behandlung in die Klinik kommen können.

Rufen Sie uns an unter: +45 33 33 71 01

Montag - Freitag 8:00 - 15:30
Samstag 8:00 - 12:00
Sonntag Geschlossen

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis während dieser schwierigen Zeit.

Termin buchen